Mit dem Piano Ratgeber das richtige Klavier kaufen!
50757
page-template-default,page,page-id-50757,paged-6,page-paged-6,eltd-core-1.0.1,_masterslider,_ms_version_3.1.1,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.2, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.1,vc_responsive
Piano Ratgeber banner
1. Einführung5. Das Prinzip der Tonerzeugung
2. Geschichte6. Digitalpiano.. Alternative?
3. Klavier oder Flügel?7. Raumklima & Standort
4. Silent Piano8. Wartung und Pflege

 

 

Das Digitalpiano: Eine alternative?

 

Wie beim Klavier, so gibt es auch beim Digitalpiano viele Marken und Modelle mit verschiedenen Funktionen und diversen Ausführungen.

 

Wichtig ist: Es gibt drei Arten von elektronischen „Pianos“. 

 

Als Hierarchie (beginnend mit dem schlechtesten): Keyboard, Stage-piano, Digitalpiano.

 

Keyboard

 

Ein Keyboard hat keine gewichteten Tasten und meist nicht den vollen Tonumfang den man von einem Klavier erwartet. Dazu kommt noch dass der Klavierklang bei den meisten Keyboards schlecht ausfällt.

 

 

Das Keyboard sollte als Übungsgerät gar nicht in Frage kommen um Klavierspielen zu lernen.

 

Wer nämlich Klavierspielen kann, der kann auch Keyboard spielen. Umgekehrt ist das eher schwierig.

 

yamaha_keyboard

 

 

Stage Piano 

 

Das Stage Piano gehört wie der Name schon sagt, auf die Bühne. Stage Pianos haben meist gewichtete Tasten, jedoch nicht immer! Stage Pianos haben meist nur 1 Pedal, dass frei auf dem Boden liegt.

 

Für den Hausgebrauch sind sie eher ungeeignet, da sie keine integrierten Lautsprecher haben.

Um dann klanglich ein befriedigendes Ergebnis zu erreichen müsste man gute Lautsprecher haben, die wiederum viel Platz in Anspruch nehmen und mühsame Kablerei mit sich bringen.

 

nord_piano_1_stand

 

Digitalpiano

 

Digitalpianos haben meist GH3 Klaviaturen. Drei Felder verschieden stark ausgewogen (wie beim Flügel), haben schon 3 Pedale, gute Lautsprecher und ein besseres Sound-Sampling. Den naturgetreuen Anschlag vom Klavier erreicht ein Digitalpiano nicht. Es sei denn es ist ein Modell mit einer echten Klavier- oder sogar Flügelmechanik. Den naturgetreuen Klang vom Klavier kann man nicht Digital erzeugen. Seitenresonanzen entstehen halt einfach NICHT beim Digitalpiano.

 

Zu den Maßen: Da E-Pianos und Stage-Pianos denselben Tastenumfang haben wie ein Klavier, ist (mit geringen Abweichungen) auch derselbe Platz vonnöten. Natürlich sind Klavier in der Höhe(109-138cm) sehr unterschiedlich, aber die Breite (148-160cm) und Tiefe (ca. 50-60cm) unterscheidet sich nicht viel von denen der elektrischen Geräte.

 

 

cvp609_black_walnut